Saisonstart beim Rallye Sprint Cup für die Geschwister Obenlüneschloß

Nachdem der ADAC Pfalz aus organisatorischen Gründen die ersten beiden Veranstaltungen absagen musste, fand nun der Saisonauftakt im ADAC Clubsport Rallye Sprint Cup beim ADAC Mittelrhein statt.

Von: AMC Hellertal Burbach

Der ADAC Clubsport Rallye Sprint Cup soll jungen Fahrerinnen und Fahrern die Möglichkeit zum Einstieg in den Rallyesport geben.

Mit den Schwestern Leonie und Sabrina Obenlüneschloß ist auch ein Team des AMC Burbach dabei. Nachdem Sabrina sich als Fahrerin beim Sichtungslehrgang in Rüthen für den Cup qualifizieren konnte, werden die beiden nun die gesamte Saison im Cup starten.

Die ersten beiden Veranstaltungen wurden am vergangenen Samstag in der Nähe des Nürburgrings ausgetragen. Wirklich zufrieden war man am Ende des Tages nicht. Es hätte deutlich besser laufen können. Aber Leonie und Sabrina sind beide absolute Neulinge im Rallyesport. Viele der anderen Teilnehmer haben bereits Erfahrungen im Rallyebereich oder sehr erfahrene Beifahrer. Leonie ist mit ihren 14 Jahren die jüngste Beifahrerin im Starterfeld.

In der ersten Wertungsprüfung gab es für das Burbacher Team auch direkt eine 10 Sekunden Zeitstrafe wegen einer geworfenen Pylone in der Schikane. Zwar konnten sie ihre Zeit in der zweiten Wertungsprüfung etwas verbessern, aber die Strafsekunden blieben. So reichte es am Ende nur für den 13. Platz.

Nach einem Unfall während der ersten Veranstaltung konnte die zweite Veranstaltung nur noch mit einem Fahrzeug gefahren werden. Dieses Mal wurden die Zeiten deutlich schneller. Allerdings hatte Sabrina noch einige Probleme mit dem Grip-Wechsel von Schotter zu Asphalt und so waren auch die beiden Wertungsprüfungen der zweiten Veranstaltung nicht besonders gut. Mit Platz 11 verfehlte man somit knapp die Top 10.

Sieger bei beiden Veranstaltungen wurde Henrik Witte vom ASC Ahrweiler mit seinem Co-Piloten Kevin Schmidt.

Text und Fotos: Sabrina Obenlüneschloß

Zurück